Selbsttest: Bin ich ein guter Kuschler?

Bevor du dich für eine Kuscheltherapie Ausbildung bei der Kuschelkiste entscheidest, solltest du die folgenden Fragen ehrlich beantworten. Nur so kannst du dir im Klaren sein, ob du die Anforderungen für eine/n ProfikuschlerIn erfüllst. Hierbei geht es sowohl um deine persönlichen Eigenschaften als auch um den Umgang mit unserer Plattform.

Fragen zu den persönlichen Eigenschaften eines guten Kuschlers:

  • Habe ich flexibel Raum und Zeit für Kunden?
  • Kann ich mich furchtlos auf neue Kunden einlassen? Ohne endgültige Sicherheit?
  • Bin ich Nichtraucher? (Kuschler der Kuschelkiste müssen Nichtraucher sein)
  • Bin ich dazu bereit, mit JEDEM zu kuscheln, der sich an die Regeln hält? Egal welches Geschlecht, welches Alter, Verfassung, Gesinnung, und jenseits meiner persönlichen Präferenzen? Das ist die ethische und philosophische Grundlage der Kuschel Kiste. Solltest du Probleme mit diesem Punkt haben, dann ist ein Mitmachen bei der Kuschel Kiste unwahrscheinlich.
  • Kann ich Zuneigung geben, selbst wenn nichts vom Kunden zurückkommt?
  • Bin ich selbst ausgeglichen und stabil genug, um den Raum für die Probleme des Kunden zu halten? Menschen mit gravierenden psychischen Problemen wie Depression oder chronischem Kuschelmangel können nicht als Kuschler arbeiten.
  • Kann ich gewaltfrei kommunizieren und aktiv zuhören?
  • Kann ich meine Grenzen wahren und dafür sorgen, dass die Regeln des professionellen Kuschelns eingehalten werden?
  • Kann ich mich strikt an ethische Regeln halten, die eine Vermischung von professioneller und privater Interaktion verbieten?
  • Habe ich ein Umfeld, das mich unterstützt? Damit sind einerseits Freunde und Verwandte gemeint, die einen nicht für den Beruf verurteilen, andererseits auch konkrete Personen, mit denen ich meinen eigenen Kuschelbedarf decken kann, wenn ich mich ausgelaugt fühle.
  • Habe ich schon oft gehört, dass ich gut kuschle? Kuschle ich gern mit Mann und Frau? Hab ich mein Ego so weit im Griff, dass ich es aushalte, wenn jemand anderes für Stunden im Mittelpunkt steht? Halte ich es aus, Probleme nicht lösen zu wollen, sondern einfach zuzuhören?
  • Bin ich dazu in der Lage, absichtslos mit Kunden zu kuscheln? Selbst wenn ich diese sexuell anziehend finde? (Für Männer: Habe ich meine Erektion unter Kontrolle?)
  • Kann ich unverkrampft mit der sexuellen Erregung des Kunden umgehen?

Fragen bezüglich unserer Kuschelplattform:

  • Warum sollte jemand dafür zahlen wollen, mit mir zu kuscheln und wer soll das sein? Du solltest zumindest eine vage Vorstellung von deinem Kundenstamm haben.
  • Bin ich dazu bereit, mein Foto und meinen Namen im Internet zu veröffentlichen, worauf auch Medien zugreifen können? Bin ich dazu bereit, mich medial zu engagieren und mich öffentlich durch Werbung als Kuschler/in darzustellen? Sonst wird es nämlich schwierig, einen eigenen Kundenstamm zu generieren.
  • Kann ich mich finanziell und zeitlich investieren für den monatlichen Beitrag und den Workshop? Ohne Garantie auf schnellen Erfolg? Neben den Beiträgen, die ihr an die Kuschel Kiste zahlt, sind noch mal ein paar hundert Euro für den Start in die Selbstständigkeit zu rechnen, zum Beispiel wegen Anmeldung, Kuschelequipment, Druckkosten für Werbung usw.

Wenn ihr all diese Fragen mit einem klaren “Ja” beantworten könnt, solltet ihr euch auf alle Fälle bei uns bewerben!! Wenn es das eine oder andere “Vielleicht” gibt, können diese Fragen in der Kuscheltherapie Ausbildung bei Elisa beantwortet werden. Danach solltet ihr auf jeden Fall eine klare Vorstellung davon haben, ob der Beruf für euch das Richtige ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.