Kuscheltherapie mit Borderline

In diesem Blogbeitrag lasse ich eine Kundin mit Borderline zu Wort kommen. Borderline ist hauptsächlich eine Störung der emotionalen Regulation. Um mit den starken Gefühlen umzugehen, die unter anderem durch den Kontakt mit anderen Menschen ausgelöst werden, greifen die Betroffenen teilweise zu krassen Mitteln. Vor allem bekannt ist die Selbstverletzung. Die Klientin beschreibt, wie die Erfahrung beim und nach dem Kuscheln für sie ist, und wie sie mit ihren Symptomen umgeht. Unter Kuscheltherapeuten ist es durchaus umstritten, ob wir mit Borderline-Patienten arbeiten sollen oder nicht. Es besteht das Risiko, dass die Emotionen eskalieren und nicht mehr durch die üblichen Regulationsmechanismen eingedämmt werden können. Auch das Risiko einer emotionalen Abhängigkeit ist sehr hoch.

Ich bedanke mich herzlich für den kleinen Einblick durch die Klientin. Nur durch die Sammlung solcher Erfahrungen können wir irgendwann bestimmen, ob Kuscheltherapie und Borderline sich vertragen.

 

Kuscheltherapie mit Borderline Erkrankung und Asperger-Syndrom

„Mein Name ist Martine, bin aktuell 27 Jahre jung und ich komme aus Luxemburg. Ich bin schon vor etwa 2 Jahren  auf einen Beitrag im Fernsehen auf das Thema Kuscheltherapie gestoβen, aber da wollte ich noch nicht hin.

Im Februar 2021 habe ich mich dann schlussendlich dazu entschlossen einen Termin zu buchen. Durch die Pandemie und starken sozialen Ängsten habe ich mich zunehmend zuhause isoliert und so konnte es nicht weiter gehen.

Ich wusste aber auch nicht, ob das mit der Kuscheltherapie so gut klappen würde.

Ich habe eine kombinierte Persönlichkeitsstörung (emotional-instabil, also Borderline, sowie schizoid). Auβerdem habe ich das Asperger-Syndrom.

Das Asperger-Syndrom und die schizoide Persönlichkeitsstörung machen mir keine Probleme bei der Kuscheltherapie auβer, dass ich manchmal verstärkt Angst habe, aber das ist auszuhalten. Die Borderline-Persönlichkeitsstörung macht wiederum mehr Probleme und dazu komme ich jetzt:

In der Vergangenheit hatte ich schon öfter das Problem, dass ich mich zu sehr an Lehrerinnen oder andere weibliche Bezugspersonen (nie meine Mutter) gehängt habe.

Ich habe mehrere Traumata; unter anderem leide ich unter emotionaler Vernachlässigung in der Kindheit.

Meine Eltern haben mich sehr viel alleine im Zimmer gelassen. Auch Liebe war kaum vorhanden.

Dadurch habe ich mir später (also auch noch jetzt im Erwachsenenalter) immer wieder eine Art „Mutterersatz“ gesucht.

Ich hatte natürlich Angst, dass das auch in der Kuscheltherapie passieren wird.

Schon nach der ersten Kuschelsession war es mir klar. Im Kopf weiβ ich genau, dass Elisa nur eine professionelle Kuschlerin/Kuscheltherapeutin ist. Während des Kuschelns darf ich zum Kind/Baby werden, aber natürlich muss ich dabei auch ein Stück weit erwachsen bleiben. Da geschieht dann der Effekt, den man in der Therapie „Reparenting“ (nachnähren)  nennt.

Nach den Kuschelsessions brauche ich immer 1-2 Wochen um wieder zu mir selbst zu finden. Ich weine die ersten Tage sehr viel, weil ich Elisa dann schrecklich vermisse. Ich weiβ aber auch, dass sie wiederkommt. Nur die Zeit bis zum nächsten Mal ist immer sehr lange, da ich leider am Tag keiner Arbeit nachgehen kann.

Eine gute Lösung war für mich, dass ich irgendwie immer im Austausch mit ihr bleiben kann (aber nicht über eine private Handynummer oder so). Grenzen hat sie mir auch schon aufgezeigt und das akzeptiere ich auch. Und anfangs war ich immer etwas traurig und wütend, wenn keine Antwort kam. Ich schreibe sehr viel, muss ich eingestehen. Aber auch da weiβ ich mittlerweile: Elisa antwortet nicht auf alles, Elisa liest es aber.

Mein Fazit ist: Kuscheltherapie mit diesen Erkrankungen und vor allem Borderline ist möglich, aber mit klaren Grenzen die früh genug kommuniziert werden, damit es zu keinem furchtbaren Dilemma kommt.“

 

Einladung

Wenn auch du mit der Borderline Symptomatik lebst und dich nach Nachnährung sehnst, kannst du gern das Kuscheln für dich ausprobieren und wir schauen gemeinsam, ob wir den Rahmen so festlegen können, dass du dich wohlfühlst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.