Verein und Ausbildung

Verein für professionelle Kuschler

Der Verein für professionelle Kuschler wurde von uns, Elisa, Harald und Dirk am 8.11.2016 in Wien gegründet, um andere Menschen, die an diesem Berufszweig Interesse haben, zu unterstützen. Der Verein bieten eine Infrastruktur und einen stabilen und seriösen Rahmen für professionelle Kuschler und die, die es werden wollen. Unterstützung erhaltet ihr durch den Verein auf unterschiedlichen Ebenen: Sichtbarkeit in der Gesellschaft durch Internetauftritt und die Möglichkeit der Veröffentlichung eigener Texte auf der Website. Sichtbarkeit auch durch die PR Arbeit des Vereins. Netzwerk an gleichgesinnten Menschen. Support in theoretischen und praktischen Fragen zum Kuschelbusiness im deutschsprachigen Raum. Persönlicher Austausch durch Treffen und gemeinsames Organisieren von Veranstaltungen. Veranstaltungen zum Thema Berührung und Kuscheln, wie zum Beispiel Kuschelparties, Vorträge usw.

Die Statuten findet ihr hier:
Kuschelverein Statuten
Den Verein könnt ihr hier suchen:
ZVR Zentrales Vereinsregister

Ausbildung bei der Kuschel Kiste

Mittlerweile, seit 1. Juli 2018, gibt es die Kuschel Kiste als Unternehmen. Wir sind vor allem eine Vermittlungsplattform und bieten Ausbildungen und Workshops an. Ihr könnt bei der Kuschel Kiste mitmachen und als Kuschler eure Kuschel-Dienste auf unserer Website anbieten. (Kosten: 25 €/Monat für ein Jahr) Dadurch erhaltet ihr das Recht, die Website und das Logo zu verwenden. Die Voraussetzung dafür ist es, vorher einen eintägigen 1:1 Intensiv-Ausbildungs-Workshop in Leipzig zu absolvieren. (Kosten: 400 Euro, Anzahlung bei Terminfestlegung: 100 Euro*) Der Workshop findet individuell mit Elisa in Leipzig statt. Er dauert in etwa von 10 bis 16 Uhr. Zeit und Datum sind aber flexibel. Die Wochenenden sind meist schon einige Monate im Voraus ausgebucht. Im Workshop werden theoretische und praktische Aspekte des Berufs des professionellen Kuschler vermittelt. Dadurch wird ein Konsens über ethische Aspekte und ein Basiswissen und -können garantiert. Der Workshop wird mit einer Hausaufgabe abgeschlossen. Der Workshop dient der allgemeinen Vorbereitung und ihr müsst danach nicht unbedingt bei uns mitmachen.

Darüber hinaus gibt es natürlich viele Möglichkeiten, euch einzubringen, und bei gemeinsamen Veranstaltungen dabeizusein oder mitzuhelfen. Wenn ihr euch entscheidet, länger bei der Kuschel Kiste dabeizubleiben, gibt es eine jährliche Weiterbildung mit einem Gruppenworkshop à 8 Personen (Workshop für Berührungskunst, Kosten 70 Euro**). Damit stellen wir sicher, dass jeder Kuschler sich auf dem neusten Stand hält und seine Fähigkeiten konstant weiterbildet.

*Die 100 Euro Anzahlung bekommt ihr bei einer Absage des Termins bis einen Monat vorher zurück, danach wird sie einbehalten. Bei einer Absage 48 Stunden vor dem Workshoptermin werden auch noch die restlichen 300 Euro fällig. (Außer ihr wollt den Termin nur verschieben und nicht komplett absagen.)

**Der Workshop wird im Voraus bezahlt. Stornobedingungen: Absagen 48 Stunden vorher: 70 Euro werden einbehalten. Ausnahme: Ihr werdet krank und wollt den Workshop nachholen. Mit dem Attest könnt ihr beim nächsten Mal teilnehmen und nur 35 zahlen. Für Absagen am Tag selber gilt dies jedoch nicht.

Wer kann Kuschler werden?

Folgende Fragen sollte man sich stellen, bevor man sich bei uns bewirbt:

– Habe ich flexibel Raum und Zeit für Kunden?

– Bin ich Nichtraucher? (Wir nehmen nur Nichtraucher.)

– Kann ich mich furchtlos auf neue Kunden einlassen? Ohne endgültige Sicherheit?

– Bin ich dazu bereit, mein Foto und meinen Namen im Internet zu veröffentlichen, wo auch Medien darauf zugreifen können?

– Bin ich dazu bereit, mich medial zu engagieren und mich öffentlich durch Werbung als Kuschler/in darzustellen? Sonst wird es nämlich schwierig, einen eigenen Kundenstamm zu generieren.

– Bin ich dazu bereit, mit JEDEM zu kuscheln, der sich an die Regeln hält? Egal welches Geschlecht, welches Alter, Verfassung, Gesinnung, und jenseits meiner persönlichen Präferenzen?

– Kann ich Zuneigung geben, selbst wenn nichts vom Kunden zurückkommt?

– Bin ich selbst ausgeglichen und stabil genug, um den Raum für die Probleme des Kunden zu halten?

– Kann ich gewaltfrei kommunizieren und aktiv zuhören?

– Bin ich dazu in der Lage, absichtslos mit Kunden zu kuscheln? Selbst wenn ich diese sexuell anziehend finde?

– Kann ich unverkrampft mit der sexuellen Erregung des Kunden umgehen?

– Kann ich meine Grenzen wahren und dafür sorgen, dass die Regeln des professionellen Kuschelns eingehalten werden?

– Kann ich mich strikt an ethische Regeln halten, die eine Vermischung von professioneller und privater Interaktion verbieten?

– Kann ich mich finanziell und zeitlich investieren für den Mitgliedsbeitrag und den Workshop? Ohne Garantie auf schnellen Erfolg?

– Habe ich ein Umfeld, das mich unterstützt?

– Persönliche Fragen, die man sich selbst ehrlich beantworten sollte: Habe ich schon oft gehört, dass ich gut kuschle? Kuschle ich gern mit Mann und Frau? Hab ich mein Ego so weit im Griff, dass ich es aushalte, wenn jemand anderes für Stunden im Mittelpunkt steht? Halte ich es aus, Probleme nicht lösen zu wollen, sondern einfach zuzuhören?

Wenn ihr all diese Fragen mit einem klaren Ja beantworten könnt, solltet ihr euch auf alle Fälle bei uns bewerben!!

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, auch Kuschler zu werden, dann schreibt mir, Elisa. (cuddlerslisi@gmail.com)

Also, vielleicht bis bald!!

Dicke Umarmungen von eurer Elisa!