Veranstaltungen

Hier findet ihr alle aktuellen und vergangenen Veranstaltungen.

Kuschelparty in Leipzig:

Mini Kuschelparty

28. Januar, 17 Uhr, Könneritzstr. 78, Leipzig

Hallo liebe Kuscheltiger!
Um die kalte Zeit zu überbrücken sind Kuschelparties ideal. Da wir in Leipzig noch keinen Raum haben, findet diesmal eine kleine Kuschelparty (6-8 Leute) bei Elisa in Schleußig statt. Das Programm ist etwas angepasst, da wir hier nicht ganz so viel Platz zum Herumtoben haben. Alles in allem werdet ihr aber eine Kuschelparty erleben wie ihr sie kennt.
Mit einigen spielerischen Übungen zum Aufwärmen und einem zweiten Teil mit freiem Kuscheln im Haufen.

Zu beachten: Wir werden während den Übungen und dem Kuscheln einen achtsamen Raum aufbauen, bei dem es primär um consent und absichtslose Berührung geht. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Ihr solltet also potentiell bereit sein, gleichgeschlechtliche Berührungen auszutauschen.
Warnung: Es kann zu unerhört guten Gefühlen kommen, aber auch zu schmerzvollen. Wir sind auf alles vorbereitet und bieten euch in jedem Fall Unterstützung. Meistens überwiegt jedoch das Oxytocin und ihr könnt einen kleinen Glücks-Rausch erleben!

Anmeldung: Eine Anmeldung ist diesmal dringend erforderlich, nur so kann die Anzahl der Teilnehmer reguliert werden. Schreibt einfach eine Email an: cuddlerslisi@gmail.com

Formales: Bitte bringt bequeme Kleidung mit und sorgt für Körperpflege. Jeder ist willkommen!
Um die Gruppendynamik zu schützen, ist es nicht möglich, später hinzuzukommen.
Einlass um 17 Uhr, Anfang um 17:15. Ende so gegen 20 Uhr.
Eintritt: 10 Euro.

 

Kuschelparty in Wien:

Kuschelsoirée mit Hang Musiker
29. Dezember, 18 Uhr, Therapiezentrum Hyrtlgasse

Wir von der Kuschel Kiste laden euch herzlich zu unserer dritten Kuschel-Soirée ein!

Kuschelabende sind ein sicherer Raum für all jene, die sich nach Berührung sehnen und auf der Suche nach neuen Erfahrungen sind. Nur an wenigen Orten in der Gesellschaft ist es erlaubt oder gern gesehen, fremde Menschen/Bekannte zu streicheln und zu umarmen. Oft wird jeder Versuch als sexuelle Avance interpretiert und abgewehrt. Dadurch, dass an diesem Kuschelabend sexuelle Interaktion ausgeschlossen wird, kann hier der Tastsinn ausgiebig erforscht und ausgelebt werden. Es ist eine Gelegenheit, sich selbst besser kennenzulernen und Interaktion mit anderen Menschen zu üben und zu genießen.

Wir sind überglücklich den vielseitig talentierten Musiker Niklas Satanik uns erneut beim freien Kuscheln (1,5 ) stunden zu begleiten

Hier ein kleiner Vorgeschmack:
https://www.niklassatanik.at/
https://www.youtube.com/watch?v=NqWwdAMmJ-E (solo mit Hang)
https://soundcloud.com/baldachin-1 (im Trio Baldachin)

Ablauf:

Nach einer kleinen theoretischen Einführung, warum Kuscheln so wichtig ist, starten wir gleich mit ein paar Übungen, um im Hier und Jetzt anzukommen. Dann testen wir unsere Streichelfähigkeiten und wie man bei einer Kuschel Party am besten Ja und Nein sagen kann.
Hier gibt es also eine Reihe von Übungen, bei denen wir teilweise auch Augenbinden verwenden.
Im zweiten Teil gibt es dann das freie Kuscheln (im Haufen) mit Live Musik. Das Ganze dauert drei bis vier Stunden, damit wir auch genug Zeit für alles haben.

Formales:
Wichtig: Bitte meldet euch bei mir an, damit sicher sein kann, die Mindest-Teilnehmerzahl einzuhalten: 90s.drobny@gmail.com

Bitte bringt bequeme Kleidung mit und sorgt für Körperpflege. Jeder ist willkommen!
Um die Gruppendynamik zu schützen, ist es nicht möglich, später hinzuzukommen. Die Türen sind ab viertel nach 6 geschlossen.
Zu beachten: Wir werden während den Übungen und dem Kuscheln einen achtsamen Raum aufbauen, bei dem es primär um consent und absichtslose Berührung geht. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Ihr solltet also potentiell bereit sein, gleichgeschlechtliche Berührungen auszutauschen.

Wann: 29. Dezember, 18.Uhr
Wo: Hyrtlgasse 12, 1160 Wien
Unkostenbeitrag: 20 Euro, 15 Euro für Mitglieder des Vereins für professionelle Kuschler.
Leitung: Sebastian Drobny, Assistenz: ?
Anmeldung: 90s.drobny@gmail.com

 

 

Kuschelsoirée mit Querflöten-Musiker
19. November, 18 Uhr, Institut Kama

Wir von der Kuschel Kiste laden euch herzlich zum Kuschel-Soirée ein!
Nur eine Anmeldung garantiert einen sicheren Platz im Kuschelparadies. Spontanes Kommen ist möglich – allerdings kann es sein, dass die begrenzte Raumkapazität einen Einlass verhindern könnte.

Kuschelabende sind ein sicherer Raum für all jene, die sich nach Berührung sehnen und auf der Suche nach neuen Erfahrungen sind. Nur an wenigen Orten in der Gesellschaft ist es erlaubt oder gern gesehen, fremde Menschen/ Bekannte zu streicheln und zu umarmen. Oft wird jeder Versuch als sexuelle Avance interpretiert und abgewehrt. Dadurch, dass an diesem Kuschelabend sexuelle Interaktion verboten ist, kann hier der Tastsinn ausgiebig erforscht und ausgelebt werden. Es ist eine Gelegenheit, sich selbst besser kennenzulernen und Interaktion mit anderen Menschen zu üben und zu genießen.

Wir konnten den meisterlichen Querflötenspieler Philipp dafür gewinnen uns beim „freien Kuscheln“ für 1,5 Stunden musikalisch zu begleiten. Er ist bekannt als der Querflötenspieler von Schönbrunn und hat neben Jahrzehnten an Straßenmusik auch als Profi Musiker gearbeitet. Nach seinem Musikstudium war er als Professor am Pariser Konservatorium tätig. In Wien spielte er in zahlreichen Orchesterprojekten, unter anderem auch an der Staatsoper und den Wiener Philharmonikern.

Ablauf:

Nach einer kleinen theoretischen Einführung, warum Kuscheln so wichtig ist, starten wir gleich mit ein paar Übungen, um im Hier und Jetzt anzukommen. Dann testen wir unsere Streichelfähigkeiten und wie man bei einer Kuschel Party am besten Ja und Nein sagen kann.
Hier gibt es also eine Reihe von Übungen, bei denen wir teilweise auch Augenbinden verwenden.
Im zweiten Teil gibt es dann das freie Kuscheln (im Haufen) mit Live Musik. Das Ganze dauert drei bis vier Stunden, damit wir auch genug Zeit für alles haben.

Formales:

Bitte bringt bequeme Kleidung mit und sorgt für Körperpflege. Jeder ist willkommen!
Um die Gruppendynamik zu schützen, ist es nicht möglich, später hinzuzukommen. Die Türen sind ab viertel nach 7 geschlossen.
Zu beachten: Wir werden während den Übungen und dem Kuscheln einen achtsamen Raum aufbauen, bei dem es primär um consent und absichtslose Berührung geht. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Ihr solltet also potentiell bereit sein, gleichgeschlechtliche Berührungen auszutauschen.
Warnung: Es kann zu unerhört guten Gefühlen kommen, aber auch zu schmerzvollen. Wir sind auf alles vorbereitet und bieten euch in jedem Fall Unterstützung. Meistens überwiegt jedoch das Oxytocin und ihr könnt einen kleinen Glücks-Rausch erleben!

Wann: Sonntag 19. November 2017, 18:00 – 21:30 (in etwa). Ankommen um 6, Anfang um viertel nach 6.
Wo: Institut Kama, Benedikt-Schellinger-Gasse 32, 1150 Wien
Unkostenbeitrag: 20 Euro, 15 Euro für Mitglieder des Vereins für professionelle Kuschler.
Leitung: Sebastian Drobny, Assistenz: Lucia Pongi
Anmeldung: 90s.drobny@gmail.com

Partnerveranstaltung und Coproduktion:
Kuschelsoirée + Körperbewusstsein
5. November, 18 Uhr, Institut Kama

Dieser Abend ist gemeinsame Kreation von Sebastian Drobny (Die Kuschel Kiste) und Kathrine Kruckenhauser (Integrative Körper-und Energiearbeit Quellen der Lebendigkeit)

Mit einfachen Körper-Energieübungen wollen wir ganz gut in Verbindung mit uns Selbst kommen! Fühlend vom Kopf in den Körper und zu unserem Herzen!

Um einander dann spielerisch, achtsam, und so wie es gerade stimmig ist, in Berührung-Begegnung mit anderen zu erfahren.

Dieser Abend ist ein sicherer Raum für diejenigen, die ihr Körperbewusstsein vertiefen wollen, Berührung wünschen und Lust auf neue Erfahrungen haben!

Sexuelle oder sexualisierte Berührungen finden nicht statt.

Ein Raum der Gelegenheit bietet sich selbst besser kennenzulernen, zu forschen und vor allem nonverbale Interaktion mit anderen Menschen zu üben und zu geniessen!!

Ablauf:

Nach einer kleinen theoretischen Einführung mit Vorstellungsrunde und Hinweise zu den Regeln des Abends wird Katherine den ersten Teil des Abends anleiten (ca. 1 Stunde) und Sebastian den 2. Teil (ca. 1,5 Stunden)

  1. Teil:
  • angeleitete einfach Körper-Energieübungen zum Erden und Ankommen
  • freier Tanz
  • spielerische Inspirationen für Berührungs- Kontaktübungen, teilweise mit verbundenen Augen
  1. Teil:
  • praktische Übungen zu Vertrauen in das innere Gefühl, Kommunikation und wertschätzendem Umgang mit Ablehnung bei Berührungsbegegnungen
  • „freies Kuscheln“ im Kuschelhaufen

Formales:

  • Bitte bringt bequeme Kleidung mit und sorgt für Körperpflege. Jeder ist willkommen!
  • Um die Gruppendynamik zu schützen, ist es nicht möglich, später hinzuzukommen. Die Türen sind ab viertel nach 18Uhr geschlossen.
  • Zu beachten: Wir werden während den Übungen und dem Kuscheln einen achtsamen Raum aufbauen, bei dem es primär um consent und absichtslose Berührung geht. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Ihr solltet also potentiell bereit sein, gleichgeschlechtliche Berührungen auszutauschen.
  • Warnung: Es kann zu unerhört guten Gefühlen kommen, aber auch zu schmerzvollen. Wir sind auf alles vorbereitet und bieten euch in jedem Fall Unterstützung. Meistens überwiegt jedoch das Oxytocin und ihr könnt einen kleinen Glücks-Rausch erleben!
  • Wann: 5. November 2017, 18–21Uhr (ca.). Ankommen um 18Uhr, Anfang um viertel nach 18Uhr.
  • Wo: Institut Kama, Benedikt-Schellinger-Gasse 32, 1150 Wien
  • Unkostenbeitrag: 20 Euro
  • Leitung: Sebastian Drobny, Katherine Kruckenhauser
  • Anmeldung: drobny@gmail.com

Wichtig:

Bitte meldet euch bei per Mail an (90s.drobny@gmail.com)!! Nur eine Anmeldung garantiert einen sicheren Platz im Kuschelparadies! Spontanes Kommen ist möglich, allerdings kann es dann sein, dass wir nicht alle Spontanen einlassen können.

 

Kuschelvortrag mit Dr. Ekmekcioglu

16. Oktober, 19 Uhr, Institut Kama

Die Kuschel Kiste freut sich, einen Vortrag mit dem Berührungsexperten Dr. Cem Ekmekcioglu anzukündigen. Um die Bedeutung von Berührung bekannt zu machen, verlassen wir uns diesmal auf den Buchautor, Mediziner und Wissenschaftler Dr. Ekmekcioglu aus Deutschland.
Hier seine Website: http://www.ekmekcioglu.at/index.php
Er hat unter anderem Bücher mit dem Titel „Drück mich mal“, „Das Glück der Berührung“ usw. verfasst.
Er wird für uns einen einstündigen Vortrag halten, nach welchem zwei Stunden freies Kuscheln möglich sein wird. Dieses wird von Elisa mit ein paar Übungen zum Einstimmen eingeleitet. Auch während dem Vortrag gewährt uns die kuschelige Location, das Institut Kama, ein gemütliches Zuhören.
Es handelt sich also um einen Vortrag der anderen Art, ein weiteres Experiment von der Kuschel Kiste.

Einlass ist schon vum viertel vor 7, der Vortrag mit einer Einleitung der Kuschel Kiste beginnt pünktlich um 7.
Der Preis liegt bei 20 Euro, 15 Euro für Mitglieder des Vereins für professionelle Kuschler.
Ihr könnt gern zum Tee Knabbereien mitbringen. Wir werden den einen oder anderen Kuchen mitbringen.

Wir freuen uns auf euch!

Kuschelsoirée mit Hang-Musik
24. September 2017, 19 Uhr, Institut Kama

Wir von der Kuschel Kiste laden euch herzlich zu unserer ersten Kuschel-Soirée ein!

Kuschelabende sind ein sicherer Raum für all jene, die sich nach Berührung sehnen und auf der Suche nach neuen Erfahrungen sind. Nur an wenigen Orten in der Gesellschaft ist es erlaubt oder gern gesehen, fremde Menschen/Bekannte zu streicheln und zu umarmen. Oft wird jeder Versuch als sexuelle Avance interpretiert und abgewehrt. Dadurch, dass an diesem Kuschelabend sexuelle Interaktion ausgeschlossen wird, kann hier der Tastsinn ausgiebig erforscht und ausgelebt werden. Es ist eine Gelegenheit, sich selbst besser kennenzulernen und Interaktion mit anderen Menschen zu üben und zu genießen.

Wir konnten den vielseitig talentierten Musiker Niklas Satanik dafür gewinnen, uns beim „freien Kuscheln“ für 1,5 Stunden mit seiner Hang zu begleiten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:
https://www.niklassatanik.at/
https://www.youtube.com/watch?v=NqWwdAMmJ-E (solo mit Hang)
https://soundcloud.com/baldachin-1 (im Trio Baldachin)

Ablauf:

Nach einer kleinen theoretischen Einführung, warum Kuscheln so wichtig ist, starten wir gleich mit ein paar Übungen, um im Hier und Jetzt anzukommen. Dann testen wir unsere Streichelfähigkeiten und wie man bei einer Kuschel Party am besten Ja und Nein sagen kann.
Hier gibt es also eine Reihe von Übungen, bei denen wir teilweise auch Augenbinden verwenden.
Im zweiten Teil gibt es dann das freie Kuscheln (im Haufen) mit Live Musik. Das Ganze dauert drei bis vier Stunden, damit wir auch genug Zeit für alles haben.

Formales:

Bitte bringt bequeme Kleidung mit und sorgt für Körperpflege. Jeder ist willkommen!
Um die Gruppendynamik zu schützen, ist es nicht möglich, später hinzuzukommen. Die Türen sind ab viertel nach 7 geschlossen.
Zu beachten: Wir werden während den Übungen und dem Kuscheln einen achtsamen Raum aufbauen, bei dem es primär um consent und absichtslose Berührung geht. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Ihr solltet also potentiell bereit sein, gleichgeschlechtliche Berührungen auszutauschen.
Warnung: Es kann zu unerhört guten Gefühlen kommen, aber auch zu schmerzvollen. Wir sind auf alles vorbereitet und bieten euch in jedem Fall Unterstützung. Meistens überwiegt jedoch das Oxytocin und ihr könnt einen kleinen Glücks-Rausch erleben!

Wann: 24. September 2017, 19 – 22:30 (in etwa). Ankommen um 7, Anfang um viertel nach 7.
Wo: Institut Kama, Benedikt-Schellinger-Gasse 32, 1150 Wien
Unkostenbeitrag: 20 Euro, 15 Euro für Mitglieder des Vereins für professionelle Kuschler.
Leitung: Sebastian Drobny, Assistenz: Elisa Meyer
Anmeldung: 90s.drobny@gmail.com