Kuscheln mit Muskeldystrophie

Hier der bewegende Bericht von Martin. Eine kleine Berichtigung: Bei unserem Service kommt es NICHT auf die „Chemie“ an, wir kuscheln ausnahmslos mit jedem. (Wir würden selbst mit Trump oder Putin kuscheln.) Das Vorgespräch dient dazu, herauszufinden, ob der Kunde sich an die Regeln halten wird.

 

(Un)eingeschränkt Kuscheln 

Mein Name ist Martin, ich bin 35 Jahre alt, und habe Duchenne Muskeldystrophieeine fortschreitende Muskelerkrankung, die bedingt durch einen Gen-Defekt im Laufe der Jahre die Muskelkraft stetig abnehmen lässtAktuell beschränkt sich meine Muskelkraft auf das Anspannen der einzelnen Muskeln, Bewegungen sind praktisch kaum noch möglich. Aber wenigstens kann ich alles spüren. Im Alter von zehn Jahren bekam ich meinen ersten E-Rollstuhlmit 19 ein Beatmungsgerät, zunächst nur für nachtsinzwischen bin ich rund um die Uhr darauf angewiesen. Trotz alldem habe ich aber eine sehr positive Lebenseinstellung und lasse mich nicht so schnell entmutigen. Ich habe in meiner Kindheit natürlich viel Liebe und Geborgenheit bekommen, aber ab einem gewissen Alter möchte man halt nicht mehr von seinen Eltern gekuschelt werden. In den letzten Jahren habe ich mich immer häufiger nach Berührungen gesehnt, die meisten sind eben nur pflegerischer Natur und fühlen sich so routiniert und eigene Berührungen sind nun mal nicht möglich. Ich hatte auch noch nie eine Freundindie mir dieses Gefühl von Nähe hätte geben können, ich wusste aber nicht so recht wie ich mir hätte helfen sollen. 

Dies änderte sich als ich Anfang letzten Jahres einen Bericht über die Kuschel-Kiste im Sat.1- Frühstücksfernsehen sah. Ich habe mit meinen Eltern darüber gesprochen da ich noch zu Hause wohne. Es war nicht so einfach für mich, da ich dieses Thema noch nie angesprochen hatte. Ich habe mir direkt die Webseite der Kuschel-Kiste angesehen und fand dieses Konzept des Kuschelns total sympathisch. Aber leider war zu diesem Zeitpunkt noch niemand aus meiner näheren Umgebung dabei. Dann habe ich diesesThema erst einmal etwas aus den Augen verloren. Ich hatte dann Anfang Oktober noch mal nachgesehen ob nun vielleicht jemand aus meiner Umgebung dabei ist, als ich dann Ariana sah und ich ihr Foto und ihren Text sehr sympathisch fand, habe ich sie direkt angeschriebenhabe meine ganze Situation erzähltEin paar Tage später hatten wir dann auch einen Termin gefunden und ungefähr zwei Wochen später war es dann soweitIch war natürlich ziemlich aufgeregt! Nach einer sehr herzlichen Begrüßung haben wir uns erstmal ein wenig unterhalten, um uns kennenzulernen und um zu schauen ob die Chemie zwischen uns stimmt. Was für das kuscheleine wichtige Voraussetzung ist. Dann habe ich mich hinlegen lassen, Ariana hat sich neben mich gelegt. Nachdem wir eine gemütliche Kuschelposition gefunden hatten, so viele Möglichkeiten gibt es bei mir nicht da ich nur die Rückenlage beherrsche. Es war einfach so schön, dieses Gefühl von Nähe, Wärme, die Berührungen und den Körperkontakt zu spüren. Die Auswirkungen die ich nach so einer Kuschelsession spüre sind natürlich, die positive Energie, das gesteigerte Wohlbefinden, die Stimmung ist besser, obwohl die bei mir eigentlich immer gut ist. Was ich noch bemerkt habe ist, dass meine Muskeln nicht mehr so angespannt sind und dazu kommt noch das Gefühl eine große Last von meinen Schultern abgeworfen zuhaben, die ich so viele Jahre mit mir rumgeschleppt habe 

Diese ganzen positiven Auswirkungen halten bei mir ungefähr zwei Wochen an habe ich gemerkt, aber da ich jetzt regelmäßige Kuscheltermine habe, komme ich damit gefühlsmäßig gut über die Runden. Abschließend möchte ich noch sagen dass diese Erfahrung mit der Kuschel-Kiste und insbesondere das Kuscheln mit Ariana mein Leben bereichert und total verändert haben und ich hoffe das auch andere die in einer ähnlichen Situation wie ich sind, den Mut haben dieses Thema offen anzusprechen um dies zu ändern. Ich hoffe dass sich noch viele der Kuschel-Kiste anschließen werden, um die Welt ein bisschen kuscheliger zu machen.

One Reply to “Kuscheln mit Muskeldystrophie”

  1. Martin….ich finde es einfach toll, dass Du so mutig bist.
    Ich hoffe es hilft vielen Menschen dies genauso zu tun.
    Liebe Grüße Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.